Deutsch |  English |  Español |  Italiano
rpView-Logo
Home Aktuelles Investoren Techniker Versionen Infomaterial Messtechnik Login

Die Nachrichten auf unserer Seite
wurden zur Verfügug gestellt von:
www.solarserver.de

Canadian Solar meldet Photovoltaik-Modulabsatz von 3,1 Gigawatt im Jahr 2014; Nettoumsatz fast verdoppelt

Canadian Solar Inc. (Guelph, Orntario, Kanada) hat am 05.03.2015 die Finanzergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2014 veröffentlicht. Das Unternehmen verkaufte Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 3.105 Megawatt, davon wurden 2.813 MW im Berichtsjahr verbucht (2013: 1,9 GW). Der Wirtschaftsplan hatte einen Absatz zwischen 2,7 und 2,8 GW vorgesehen. Der Nettoumsatz betrug 2,96 Milliarden US-Dollar (2013: 1,65 Mia. USD) und lag damit im Plan (2,93-2,98 Mia. USD).

[05.03.2015 14:43:56]

Langzeitspeicher für die Energiewende: Erste „eTanks“ für Wohnhäuser mit Solarthermie-Anlage und Wärmepumpe in Bayern

Im Rahmen von Baustellen-Info-Tagen informieren Experten am 11. und 18. März über eine zukunftsweisende Wärmeversorgung. Im Musterhaus der Fa. Holzbau Schorr in Burghaslach wie auch in einem Bauvorhaben in Zirndorf wird eine Kombination aus innovativem Wärmespeicher, Solarthermie-Kollektoren und Wärmepumpenanlage realisiert. Das System rund um den besonderen Energiespeicher sei für den Neubau, wie auch den sanierten Altbau interessant, berichten der eTank-Hersteller und Solar- und Heiztechnikhersteller Solvis.

[05.03.2015 14:41:23]

Photovoltaik-Unternehmen 1366 Technologies und Hanwha Q CELLS kooperieren, um die Direct Wafer-Technologie zu entwickeln und zu kommerzialisieren

1366 Technologies (Bedford, MA, USA) und Hanwha Q CELLS (Thalheim, Deutschland) gehen eine langfristige strategische Partnerschaft ein, um den Wirkungsgrad und die Qualität von Solarzellen weiter zu erhöhen und dabei deren Kosten dramatisch zu senken. Das gaben beide Unternehmen am 05.03.2015 bekannt. Gemeinsam wollen beide Unternehmen an der Weiterentwicklung der Direct Wafer-Technologie von 1366 arbeiten, um sie zu kommerzialisieren und später in den Solarzellen von Hanwha Q CELLS einzusetzen.

[05.03.2015 13:40:24]

IHS: Weltweite Umsätze mit Photovoltaik-Komponenten werden bis 2019 auf über 20 Milliarden US-Dollar steigen

IHS (Wellingborough, UK) berichtete am 04.03.2015, dass der globale Markt für Photovoltaik-Komponenten (BOS) bis 2019 voraussichtlich um 5 % jährlich auf ein Volumen von 21 Milliarden US-Dollar wachsen werde. Auf China, Indien und andere große asiatische Märkte, die von Nischenanbietern beherrscht werden, entfallen dann laut der Prognose 44 % der weltweiten BOS-Umsätze. Europa, der Mittlere Osten und Afrika (EMEA) machen voraussichtlich 34 % der Umsätze, Nord- und Südamerika zusammen 21 %.

[05.03.2015 11:53:11]

0800 -
99 7 66 60
Rufen Sie uns an!

Wir sind werktags von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Sie erreichbar.

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen lohnen sich noch immer

Warum und wie sich Investitionen in Solarstrom-Anlagen in Deutschland nach wie vor bezahlt machen und wie dies berechnet werden kann, erklärt der Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) im aktuellen Solarserver-Standpunkt.

[26.02.2015 07:43:49]

Conergy-Geschäftsführerin Anke Johannes über die Treiber des Photovoltaik-Markts: „Solar lohnt sich nach wie vor“

Sonnige Aussichten mag der Solar-Branche für 2015 derzeit niemand bescheinigen, und das, obwohl die Lage gar nicht so trübe ist, sagt Anke Johannes, Geschäftsführerin der Conergy Deutschland GmbH (Hamburg), im aktuellen Solar-Standpunkt. Ursächlich für die schlechte Laune innerhalb der Branche und die noch schlechteren Prognosen seien die einbrechenden Gewinne aufgrund der sinkenden Zubauzahlen. „Das ist zwar ärgerlich, doch war dieser Trend nach den Subventionen der vergangenen Jahre zu erwarten“, so Johannes.

[11.02.2015 07:52:15]

Volker Quaschning: Böses Spiel mit der EEG-Umlage; Erfolgsmeldungen der Bundesregierung gehen einher mit Zerschlagung großer Teile der deutschen Solar-Branche

Volker Quaschning ist Professor für das Fachgebiet Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Im Solar-Standpunkt kritisiert Quaschning den Umgang der Bundesregierung mit dem Rückgang der EEG-Umlage, insbesondere von Energieminister Sigmar Gabriel. Die sinkende Ökostrom-Umlage sei keine Folge der EEG-Reform, im Gegenteil: Es sei längst absehbar gewesen, dass die EEG-Umlage für 2014 zu hoch festgelegt wurde. Erkauft worden seien die Erfolgsmeldungen der Bundesregierung mit einer Zerschlagung großer Teile der deutschen Photovoltaik-Branche, betont Quaschning.

[20.10.2014 11:14:03]

Offener Brief an Sigmar Gabriel

Milk the Sun und zehn weitere Unterzeichner richten sich in einem offenen Brief an Bundesenergieminister Sigmar Gabriel. „Sie und die Bundesregierung wollen uns an der Nase herumführen“, schreiben sie in Bezug auf die Energiewende-Kampagne nach der Verabschiedung der EEG-Reform. Der SolarServer druckt den offenen Brief im Original-Wortlaut ab.

[31.07.2014 09:54:33]

Offener Brief an Sigmar Gabriel

Milk the Sun und zehn weitere Unterzeichner richten sich in einem offenen Brief an Bundesenergieminister Sigmar Gabriel. „Sie und die Bundesregierung wollen uns an der Nase herumführen“, schreiben sie in Bezug auf die Energiewende-Kampagne nach der Verabschiedung der EEG-Reform. Der SolarServer druckt den offenen Brief im Original-Wortlaut ab.

[31.07.2014 09:54:33]

 © 2011 by rpv Eletrotechnik GmbH & Co. KG | Impressum
created 2011 by Proteus Solutions GbR